Schlagwort-Archive: Location History

Google Location History – Reiseberichte leichtgemacht

Wissen Sie noch, was Sie im letzten Herbst gemacht haben, und wo Sie überall waren?

Ich wusste es auch nicht mehr. Google sei Dank konnte ich meine Erinnerung etwas auffrischen. Als moderner Mensch trage ich natürlich stets mindestens 2 elektronische Geräte bei mir. Eines davon ist mein Telefon bzw. Smartphone, das mit Android ausgestattet ist.

Mein Telefon pflegt regen Kontakt zu Google und tauscht so allerlei Daten aus. Obwohl ich mich für technikaffin halte, gebe ich zu, dass ich bei weitem schon lange nicht mehr jede Einstellung des Telefons erklären kann. Es sind einfach zu viele Funktionen.

Google Standortverlauf

Die neueste davon, die ich heute für mich ganz persönlich entdeckt habe, heißt „Google Standortverlauf“ oder in feinstem Englisch „Google Location History„.

Google Standortverlauf
Historischer Google Standortverlauf

Im Grunde ist das nur ein kurzer Ausflug nach Google-Maps. So scheint es auf den ersten Blick. Im rechten Bereich des Bildschirms findet sich eine Karte von Google, in der ein Weg eingezeichnet ist. Und zwar zufällig genau meine Wege des heutigen Tages.

Links neben der Karte findet sich ein Block mit Kalender und verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten.

Google Standortverlauf Kalenderauswahl
Google Standortverlauf Kalenderauswahl

Der hat es in sich. Beginnen Sie zunächst mit der Auswahl „30 Tage“. Dann wird Ihnen in der Karte in Maps Ihr Bewegungsprofil der letzten 30 Tage angezeigt. Aber wen interessiert das. Daran kann man sich ja noch gut erinnern.

Sie können im Kalender aber auch ein paar Monate zurückgehen und dann einmal 30 Tage ansehen. Das ist dann schon eher eine Zeitreise. Können Sie sich noch an Ihren Skiurlaub erinnern? Wo war nochmal die Hüttengaudi? Ein Blick in den Standortverlauf und sie haben es direkt wieder auf dem Bildschirm.

Löschen der Daten

Google bietet die Möglichkeit an, die Daten aus dem Profil zu löschen. Klicken Sie dazu einfach auf den Link „Gesamten Verlauf löschen“.

In Ihrem Google-Kontoverlauf https://www.google.com/settings/accounthistory können Sie unter „Von Ihnen besuchte Orte“ die weitere Aufzeichnung „pausieren“.

Eigene Nutzungsmöglichkeiten der Standortverlaufsdaten

Neben der doch etwas langweiligen Möglichkeit die Daten einfach zu löschen und die weitere Speicherung zu pausieren kann man das Ganze natürlich auch etwas offensiver angehen. Sie könnten Ihrer Frau einen monatlichen Ausdruck überreichen und damit ihre Treue untermauern.

Oder Sie können ihren persönlichen Reiseführer mit den Daten schreiben. Die Daten sind so exakt, dass Sie sich problemlos an die Stätten erinnern werden, über die Sie schreiben möchten.

Wenn das Finanzamt im nächsten Jahr Fahrtkosten aufgeschlüsselt haben möchte, können Sie für jeden Kalendertag einen eigenen Kartenausschnitt drucken und mit Ihrer Steuererklärung einreichen.

Sie sehen, manchmal eröffnen sich im Leben Möglichkeiten, von denen man vorher noch nicht einmal geträumt hatte.